Datenschutzerklärung
 
Ahorn
   

Der Ahorn gehört zu den wertvollsten einheimischen Edellaubhölzern. Die drei Ahornarten sind weit über Mitteleuropa hinaus verbreitet.

Berg- und Spitzahorn erreichen Höhen zwischen 20 und 30m. Der Feldahorn ist meist strauchartig, wird 10-15m hoch und spielt als Nutzholzlieferant eine untergeordnete Rolle. Der Bergahorn erreicht ein Höchstalter von 400 bis 500 Jahren, während Spitz- und Feldahorn kurzlebiger sind und bis zu 150-200 Jahre alt werden.

Die Ahornarten besitzen ein hellfarbiges Holz mit feiner, gleichmäßiger Textur. Das Holz ist von gelblichweißer Färbung.


Das gleichmäßig dichte Ahornholz kann bei einer mittleren Rohdichte zwischen 0,63 und 0,66g/cm³ bezogen auf 12-15% Holzfeuchte bereits den schweren Hölzern zugeordnet werden. Es besitzt gute Festigkeitseigenschaften. Dazu ist Ahorn ziemlich elastisch und, obwohl kurzfaserig, zäh. Es ist nicht witterungsfest aber gilt als gut imprägnierbar, ohne im Außenbau Verwendung zu finden.

Es ist in erster Linie ein gesuchtes Holz für Ausstattungszwecke im Möbelbau und im Innenausbau. Seit alter Zeit dient ausgesuchtes Bergahornholz als Zier- und Resonanzholz zur Herstellung von Musikinstrumenten.